Meilenwerk

„Transparenz versus Intransparenz“ ist das gestalterische Motiv des Meilenwerk Düsseldorf. Seit dem 16. September 2006 hat das Meilenwerk Düsseldorf seine Tore geöffnet und ist für alle Freunde klassischer Automobile an den Start gegangen. Nach einem Jahr Bauzeit und einer Investitionssumme von rund 15 Millionen Euro ist das Meilenwerk Düsseldorf mit seinen 19.000 qm zur Eröffnung vollvermietet. Der Ringlokschuppen mit einem beeindruckenden Durchmesser von über 140 Metern entstand 1930–31 als Teil des Wagen- und Lokomotiv-Betriebswerkes Wersten.

 

Die Büro- und Verkaufsräume der ansässigen Händler wurden mit unseren auffallend kompakten Wandmodellen klimatisiert, die durch ihren dezenten, neutralen Farbton und ihre flache Bauweise der Anforderung, sich unauffällig in ihre Umgebung integrieren zu lassen, nachkommen. Da kein weiteres Heizsystem im Gebäude vorhanden ist, kam ein Klimasystem mit Wärmepumpenfunktion zum Einsatz, dass während der Wintermonate die Räumlichkeiten schnell und komfortabel beheizt.