Büro

Vom Laserdrucker steigen feinste Toner-Partikel auf. Der Shredder wirbelt winzige Papierspäne in die Luft und die Kollegin ist schon seit drei Tagen erkältet. Büros, in denen viele Menschen auf relativ engem Raum arbeiten, sind alles andere als gesundheitsfördernd.

Da gehen gute Stimmung und Konzentration in den Keller, und die Arbeitsleistung sinkt auch.

Tatsächlich hält ausreichend befeuchtete Luft die Mitarbeitenden bei Laune, fördert ihre Gesundheit und fährt so ihre Leistung hoch. Denn Schadstoffe von elektronischen Geräten, feiner Staub und Partikel sinken schnell zu Boden und verteilen sich nicht im ganzen Raum. Dazu sind ausreichend befeuchtete Atemwege und Schleimhäute weniger anfällig gegen Reizungen und Bakterien: so bleiben die Köpfe klar und die Luft frisch.